EU fördert Heimatfest am 7. September

12.07.2019

Beim Vereinsvorstand ist jetzt vom Landesverwaltungsamt in Halle der Zuwendungsbescheid zur Förderung unseres 17. Klutturmfestes und der 875-Jahrfeier eingegangen. Am 15. Juli startet die Förderphase für das Projekt des Europäischen Sozialfonds "GemeindeLeben:zusammengehören, zusammen aktiv". Mit diesem Förderprojekt wird darauf abgezielt, die sozialen Folgen des demografischen und strukturellen Wandels besser zu bewältigen. Denn Rogätz ist ein Dorf mit zunehmend alternder Bevölkerung. Junge Leute - besonders die Geburtsjahrgänge 1990 - 1999 - haben den Ort verlassen. Die unterschiedlichen Altersklassen haben selten bis kaum Kontakt untereinander, Begegnung findet kaum mehr statt. Darunter leidet die Dorfgemeinschaft. Das Fest soll Anlass sein, gemeinsam zu planen und zu gestalten und letztlich gemeinsam zu feiern. So soll der Zusammenhalt gestärkt und das Miteinander der Vereine gefördert werden. Junge Leute sollen sich angesprochen fühlen, in ihrem Dorf zu bleiben. Kindern wird ein Vorbild gegebenn, dass es lohnt, sich für die Gemeinschaft zu engagieren. Gemeinsam etwas bewegen, Optimismus verbreiten - das ist das Ziel dieses vom Europäischen Sozialfonds geförderten Projektes.

Etwas über 7.500 Euro bekommt der Heimat- und Kulturfreunde Rogätz e. V. von der Europäischen Union. Rund 1.800 Euro gibt der Verein als Eigenmittel dazu und die Sparkasse spendet 500 Euro.  Damit werden dann die Kostüme für den historischen Festumzug, mehrere Bands und Kapellen, Bühnen und Technik sowie die Werbung und Fotoaufnahmen bezahlt.

Darüberhinaus aber fallen noch weitere Kosten an, darunter GEMA und anderes mehr.

Der Verein hatte sich aufgrund der Finanzlage in der Gemeinde 2018 entschlossen, ein Projekt bei der Lokalen Aktionsgruppe "Colbitz-Letzlinger Heide" einzureichen. Das fand Zuspruch und schaffte es auf die Prioritätenliste. Nachdem die Förderfähigkeit bestätigt worden war, wurden jetzt die Mittel in Aussicht gestellt.

Ab sofort  nehmen die Vorbereitungen richtig Fahrt auf.

Am 5. August 2019, 19 Uhr, treffen sich die Teilnehmer am Festumzug und das Organisationsteam im Vereinsraum der Elbe-Ohre-Halle, um alles rund um den Festumzug und die Ausgabe der Kostüme zu besprechen und offene Fragen zu klären. Helfende Hände werden dann gesucht.

 

Foto: Nicol Kläres, Yves Wichert mit Fotograf René Buckler im Studio. Burkhard Goers und Virginie Engelbrecht sind auch dabei.