Heimat und Kultur hautnah erleben!

Alle Infos zu den schönsten Veranstaltungen und vielem mehr bekommen Sie hier!

 

GÄSTEBUCH  AKTUELLES

 
Kita-Projekt
Busfahr 2021 zur BUGA nach Erfurt
Auftritt von "De Mädels" 3. 9. 2022
... und weiter fließen Ohre und Elbe am Klutturm vorbei
November 2021 - Einweihung restaurierter Ganzmeilenstein
Flößerfreunde im Klutturm 2021
Blick über den Platz
In der Ausstellung kurz nach der Eröffnung
Kita-Osterprojekt 2022 im Tintenfass
Bannerbild
Flößer feiern die gelungene Fahrt am Abend vor dem Tintenfass
Dr. Frank Thiel, Präsident der Internationalen Flößervereinigung, im Klutturm zu Gast
Erinnerungsfoto mit gut gelaunten Frauen
Gedenken von Grundschülern am Grab von W. Moritz
Einkehr bei Familie Siemens zur Kneipentour
Schlosswiesenfest am 28. Mai 2022
Klutturmfest 2023
Kindervergnügen zum Klutturmfest
Ankunft des Floßes in Rogätz am 19. August 2023
Ehrung für alle Jubilare für 20-, 25- und 30jähriges Vereinsjubiläum, Wilsleben 6. Oktober 2023
Hüpfeburg belagert zum Klutturmfest
Die Burg Rogätz - so soll die neue Ausstellung im Klutturm heißen
Besucher im Klutturm
Dorfrundgang 2022 - Kneipentour
und weiter
Zuschauer in Stimmung
Klutturmfest - Auftritt der Grundschüler zur Eröffnung
Wilsleben, 2. Heimattag des Landesheimatbundes. Ehrung für die Heimat- und Kulturfreunde Rogätz zum 20jährigen Bestehen
Bannerbild
Ausblick auf den Längsdamm mit Elbe und Ohre
Trödelmarkt
Neue Ausstellung im Rittersaal - eine große Karte von Rogätz um 1900
Viel Spaß beim Hüpfen dank der Loitscher Feuerwehr
In der neuen Ausstellung. Blütenkönigin und Justitia
Gruß aus dem Schankwagen. 19. Klutturmfest am 2. 9. 2023
Forschungsgruppe Meilensteine e. V. zur Stippvisite am Rogätzer Postmeilenstein
Dem Publikum hat es gefallen.
Soliaktion für die Ukraine 2022
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Winterwanderung und volles Haus

Gemeinsam gestartet und unterschiedlich lange Strecken gelaufen. Es ging bei der Wanderung zunächst durch den Park, um einen Blick von oben auf die wieder sagenhaft überfluteten Flächen an Elbe, Ohre und am Kanal zu werfen. Das Hochwasser nimmt in diesem Jahr einfach kein Ende. Am Kapellenberg wanderte der fast

30 Leute zählende Trupp bergan, um dann auf den Radweg bis zur Ziegelei und von dort über die Straße hinweg in die Pflaumenallee zu wandern. Gleich rechts weg oder einen größeren Bogen machte die Truppe zurück zum Tintenfass.

Dort warteten schon leckerer Grünkohl und Knacker bzw. Bockwürste. Die große Stube war gefüllt bis zum letzten Platz. Eine schöne Runde in gemütlicher Umgebung, die eigentlich größer sein müsste. 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

So, 18. Februar 2024

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen